Den Rabenstein finden Sie an der Höllsteinstrasse zwischen den Anwesen 50 und 56.

Er ist eine markante Felspartie am südlichen Abhang des Hardtwaldes mit sechs grösseren und vielen kleinen Steinen. Der grösste Stein trägt die Initialen „GL“, die der Landgraf Gustav von Hessen-Homburg einmeisseln liess. Die Felsen sind umrahmt von Eichenbäumen. Rechts oberhalb stand die älteste Kirche von Kirdorf und links oberhalb des ehemaligen Steinbruchs die alte Burg der Ritter von Brendel von Kirdorf. Inmitten der Felsgruppe steht ein Kriegerdenkmal.

Der Name „Rabenstein“ kommt wahrscheinlich von der früheren Richtstätte, die sich dort befand. Kirdorf hatte bis ins 16. Jhdt. ein Blutgericht.

 

Hauptmenü

           


    



    


         


       


 


     


  

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Werden Sie mit Mitglied im Museumsverein.

 

Termine

4. Dezember 2022, 15:00-17:00 Uhr, Gaststätten-Ausstellung, Museum

11. Dezember 2022, 15:00-17:00 Uhr, Gaststätten-Ausstellung, Museum

18. Dezember 2022, 15:00-17:00 Uhr, Gaststätten-Ausstellung, Museum

25. Dezember 2022 bis 8. Januar 2023, Museum macht Ferien 

27. Januar 2023, 19:30 Uhr, Heimatgeschichte im Film: "Aufgeben war keine Option - Die Zerstörung Kirdorfs vor 400 Jahren", Verein für Geschichte und Landeskunde, KongressCenter im Kurhaus