Ein grauer Granitstein mit aufgesetzter Broncerelief in der Kolpingstraße 11, Ecke Anemonenweg. Das kleine Grundstück wurde von dem Klaus und Anne Hosse dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Am 3.8.1976 aufgestellt von der Kirdorfer Kolpingfamilie. Das vom Oberurseler Künstler Georg Hieronymi geschaffene Bildrelief zeigt ein Abbild von Adolph Kolping.

Adolph Kolping wurde am 8.12.1814 in Kerpen bei Köln geboren, erfuhr 1845 seine Priesterweihe und wurde 1849 Domvikar in Köln. Er wurde nur 52 Jahre alt und starb am 4.12.1865 in Köln. Kolping wurde durch seine Ideen und Taten als Sozialreformer weiten Kreisen bekannt. Mit dem von ihm 1846 in Elberfeld gegründeten Gesellenverein wollte er notleidende wandernde Handwerksgesellen unterstützen. Diese Initiative fand große Beachtung und vielen Nachahmungen. Aus den Gesellenvereinen wurde ein inter- national tätiger Verband, in dem sich heute weltweit über 300.000 Mitglieder engagieren. Adolph Kolping wurde 1991 durch Papst Johannes Paul II. selig gesprochen.

In Kirdorf wurde 1883 ein Gesellenverein gegründet. Die aus rund 260 Mitgliedern bestehende aktive Kirdorfer Kolpingfamilie bietet ein umfangreiches Bildungsprogramm an und verfügt über mehrere Gesangs- und Theaterabteilungen, Kinder-, Frauen- und  Theatergruppen, einen Kegelkreis und eine Gruppe Motorradfreunde. Sie gehört zu den aktivsten Gruppierungen der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes.

 

Hauptmenü

       


     

 

 

         


       


 


     


  

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Werden Sie mit Mitglied im Museumsverein.

 

Termine

24. März bis 14. April 2024. macht das Museum Osterferien

13. April, 15:00 Uhr, Grenzbegehung mit Stefan Ohmeis entlang der Kirdorfer Gemarkungsgrenze, Start am Gluckenstein

21. April 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

21. April 2024, 8:00 Uhr, Vogelstimmenwanderung mit Manfred Falkenmeier, Start Weißkreuzweg/Kolpingstraße

28. April 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

5. Mai 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

9. Mai 2024, Vatertagsfest, Grashoppers, Parkplatz Schwesternhaus

12. Mai 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

19. Mai 2024, 14:00 Uhr, Führung durch den Taunusdom mit Ernst Gerecht, Treff Haupteingang

19. Mai 2024, das Museum bleibt geschlossen (Pfingstfeiertag)

26. Mai 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

30. Mai 2024, FRONLEICHNAM (Gottesdienst im Hof des Schwesternhauses mit Prozession und anschließender Feier)

2. Juni 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

14. bis 16. Juni 2024, Zeltlagerwochenende im Garten des Schwesternhauses

9. Junii 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

16. Juni 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

22. Juni 2024, 17:00 Uhr, Aufstellen des Kerbebaums, Bachstraße 

23. Juni 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

28. Juni bis 1. Juli 2024, KIRDORFER KERB

5. Oktober 2024, 19:00 Uhr, Nachtwächterführung mit Hans Leimeister, Start Museum